Die Costa Smeralda ist ein Küstengebiet und Touristenziel im Norden Sardiniens in Italien mit einer Länge von etwa 20 km, obwohl der Begriff ursprünglich nur einen kleinen Abschnitt in der Gemeinde Arzachena bezeichnete. Mit weißen Sandstränden, Golfclubs, Privatjet- und Helikopter-Service und exklusiven Hotels hat die Gegend Prominente, Geschäftsleute und andere wohlhabende Besucher angezogen.

Die wichtigsten Städte und Dörfer der Gegend, die nach einem detaillierten Stadtplan gebaut wurden, sind Porto Cervo, Liscia di Vacca, Capriccioli und Romazzino. Zu den archäologischen Stätten gehören die Gräber der Li Muri Giants.
Jedes Jahr im September findet die Segelregatta Rolex Cup vor der Küste statt.

Die Entwicklung des Gebiets begann im Jahr 1961 und wurde von einem Zusammenschluss, auch Konsortium genannt, von Unternehmen unter der Leitung von Prinz Karim Aga Khan finanziert. Der Spiaggia / Strand del/des Principe/Prinzen, einer der Strände an der Costa Smeralda, wurde nach diesem Ismaeliten-Prinzen benannt. An dem Projekt beteiligte Architekten waren Michele Busiri Vici, Jacques Couëlle, Savin Couëlle und Vietti.

Die Costa Smeralda ist eine magische Mischung aus Sonne, Meer, Musik und Leichtigkeit, der Sie kaum widerstehen können.

Die Costa Smeralda oder Smaragdküste liegt an der nordöstlichen Küste Sardiniens zwischen dem Golf von Arzachena und Cugnana und verdankt ihren Namen dem besonderen Farbton des Meeres und den chromatischen Variationen seines transparenten Wassers, das sich in dem Labyrinth der Granitfelsen zu einem bezaubernden Ort verwandelt hat - Porto Cervo, Costa Smeralda.

Die Costa Smeralda ist ein Synonym für traumhafte Strände, einsame Buchten und sanft wechselnden Schattierungen des blauen und grünen Meeres. Dieses außergewöhnliche Panorama ist übersät mit schönen Häusern, die sich hinter von Wind und mediterraner Vegetation geformten Felsen verstecken, sowie von zahlreichen Villen, einem 18-Loch Golfplatz und touristischen Yachthäfen, die in perfekter Harmonie mit der Umgebung sind.

Fügen Sie die einzigartige Geschichte und Kultur der Region, alte Traditionen und ein pulsierendes Nachtleben hinzu, das in den schicken Nachtlokalen, intimen Restaurants, Bars und Geschäften von Porto Cervo lebt. Glitzerndes und farbenfrohes Porto Cervo ist eine Oase für den internationalen Jet-Set und ein Ankerplatz für zahlreiche Mega Yachten.

Die gesamte Küste ist von faszinierenden Orten umgeben: Von Porto Cervo aus geht es südwärts zum Golf des Pevero, Cala di Volpe und Capriccioli, wo sich die Inseln Motorio und Soffi (im Nationalpark Maddalena) vom Wasser erheben. Ein weiteres sehr gesuchtes Ziel ist Porto Rotondo, mit Blick auf den weiten, offenen Golf von Cugnana und bevölkert von üppigen Villen, charmanten Piazzettas und der herrlichen Vielfalt, die uns Mutter Natur so großzügig geschenkt hat.

Follow us